Skip to content

Cheesecake – das Original aus der Cheesecake Factory

08/05/2011

Die „Cheesecake Factory“ hat Cheesecakes mit mehr als 30 Geschmacksrichtungen im Sortiment, aber nur das Original haut uns beim Geniessen fast aus den Socken.

cheesecakeOriginal Cheesecake „Cheesecake Factory“

Boden
200 g Vollkornguetsli, fein zerbröselt (z.B. Migros Bio Vollkorn Petit beurre)
1/2 TL Zimt, gemahlen
100 g Butter geschmolzen

Füllung
1 kg Doppelrahm-Frischkäse, Zimmertemperatur (z.B. 5 Philadelphia à 200 g)
100 g Crème Fraîche
2 TL Vanille-Extrakt
200 g Zucker
5 grosse Bio-Eier

Topping
100 g Crème Fraîche
2 TL Zucker

Backofen auf 220 Grad vorheizen, Backblech auf die unterste Schiene stellen und ca. 1,5 cm tief mit Wasser füllen. Eine Springform (Durchmesser 24 cm) mit Backpapier auslegen und den Rand gut einbuttern. Die Form mit Alufolie umwickeln, damit beim Backen im Wasserbad kein Wasser in die Form eindringt. Das Backen im Wasserbad verhindert dass keine Risse an der Oberfläche entstehen und die Füllung schön cremig bleibt.

Zerbröselte Guetsli, Zimt und Butter gut verrühren und in die Form füllen. Am Boden gut festdrücken und einen Rand hochziehen, ca. 2/3 des Formenrandes. Anschliessend die Form solange in den Tiefkühler stellen, bis die Füllung zubereitet ist.

Doppelrahm-Frischkäse, Zucker, Crème Fraîche und Vanille-Extrakt cremig rühren. Eier in einer anderen Schüssel gut verschlagen und mit der Frischkäsemasse kurz vermixen. Vorbereitete Form aus dem Tiefkühler holen und die Masse einfüllen.
Vorsichtig ins Wasserbad stellen und 12 Minuten bei  220 Grad backen, dann auf 180 Grad zurückschalten und 50-60 Minuten weiterbacken (dabei schauen, dass die Oberfläche nicht zu dunkel wird – sonst den Kuchen schon früher herausnehmen oder mit Folie abdecken). Cheesecake auskühlen lassen.

Für das Topping die Crème Fraîche mit dem Zucker verrühren und auf dem Cake verteilen. Abgedeckt mindestens 4 Std. in den Kühlschrank stellen.

Mit frischen Erdbeeren und mit Schlagrahm serviert – ein wahres Gedicht

Advertisements

From → Desserts, Leckereien

5 Kommentare
  1. Muss einen zweiten Crème fraîche -Versuch starten… was den Glust auf den „Cake“ nur noch steigert…. das Laborresultat ist eher alkoholisch als samtig frisch!
    Herzliche Grüsse aus dem 40-grädigen Franzen♥
    Brigitte

    Gefällt mir

  2. Kenne das Orginalrezept eigentlich schon seit ….32 Jahren, phoa!!
    aber du hast mich jetzt gerade wieder einmal glustig gmacht!! Werde es aber, wie halt immer, mit meinen Schafmilchprodukten basteln….. Muss mich aber zuerst schlau machen, wie ich eigentlich Crème Fraîche zaubern kann! Hie und da einmal eine anderes „wahres Gedicht“ ist doch auch nicht schlecht!
    Herzliche Grüsse Smilla

    Gefällt mir

  3. Huhu aus Rheinhessen! Da waren sie wieder, die Sprachprobleme. 😉
    Guetsli – ist das der „deutsche Butterkeks“ (nur echt mit 56 Zähnen)?
    Was ist Vanilleextrakt?

    Liebe Grüße!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: