Skip to content

Pappa col pomodoro – ein Leckerbissen aus der Toskana

03/10/2011

Die „Pappa col pomodoro“ oder auch „Pappa al pomodoro“, eine toskanische Tomatenbrotsuppe, war ursprünglich ein echtes „Arme-Leute-Essen“. Versinnbildlicht aber heute auf wunderbare Weise, wie man mit den einfachsten Mitteln eine leckere Küche für einen Allerweltsgaumen zaubern kann, ob arm oder reich.

pappacolpomodoroPappa col pomodoro

2 EL bestes Olivenöl
in der Pfanne warm werden lassen

1 Zwiebel, fein gehackt
2-3 Knoblauchzehen, fein gehackt
1 Bund glattblättrige Petersilie, gehackt
beigeben, andämpfen

1 kg frische, geschälte und entkernte Tomaten, in Stücke schneiden
mitdämpfen

200g Ciabatta, vom Vortag
Rinde abschneiden, in 1cm dicke Scheiben schneiden, im auf 200 Grad vorgeheizten Ofen 5 Minuten anrösten, geröstete Brotscheiben zu den Tomaten geben

3 dl Hühnerbouillon
zugeben, auf kleinem Feuer ca. 20-30 Minuten köcheln, dazwischen immer wieder mit einer Holzkelle das Brot zerkleinern. Die Pappa soll die Konsistenz eines Risottos bekommen.

Meersalz, Pfeffer aus der Mühle, eine Prise getrocknete Chiliflocken
abschmecken

einige gehackte Basilikumblätter
darüberstreuen

mit Olivenöl beträufeln
servieren

Tipp
Pappa col pomodoro schmeckt heiss oder kalt, aber nie direkt aus dem Kühlschrank servieren. 


„Viva la pappa col pomodoro“ von Rita Pavone



Advertisements
2 Kommentare
  1. Sieht sehr lecker aus. Tomaten-Gericht aus der Toskana, da läuft einem ja das Wasser im Mund zusammen…

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: