Skip to content

Moules à la crème – alles andere als mies

11/03/2013

moules-marinMoules à la crème

2,4 kg frische Miesmuscheln
4 EL Olivenöl
2 Schalotten, gehackt
1 Knoblauchzehe, gehackt
1 dl Weisswein
150 g Tomaten, schälen und halbieren, entkernen und in kleine Würfel schneiden.
2 dl Doppelrahm
1 Prise Cayennepeffer
1 Prise Zucker
1 Bund Basilikum, fein gehackt
1 Bund glattblättrige Petersilie, fein gehackt
Meersalz, schwarzer Pfeffer aus der Mühle

Muscheln entbarten und putzen – allerdings gibt es die Muscheln heutzutage fast immer schon vorgeputzt zu kaufen. Bereits geöffnete oder defekte wegwerfen. In einem Sieb unter fliessendem kaltem Wasser gut waschen.
Das Olivenöl in einer 5 -Liter-Pfanne erhitzen. Zwiebeln und Knoblauch dazugeben und kurz zusammen anziehen. Tomatenwürfel, Weisswein, Cayennepfeffer und den Zucker dazugeben, kurz aufkochen. Den Rahm, Basilikum und die Petersilie in die Sauce geben. Die geputzen Muscheln zugeben und zugedeckt bei grosser Hitze etwa 8-10 Minuten köcheln lassen, bis sich alle Schalen geöffnet haben. Dabei einige Male durchrühren. Die Muscheln aus der Sauce nehmen, noch geschlossene Muscheln wegwerfen. Muscheln anrichten und warmstellen. Die Sauce mit Salz und Pfeffer abschmecken, etwas einkochen lassen und über die Muscheln giessen.

Dazu Pommes frites und/oder frisches Baquette servieren.

Tipp
Das Esswerkzeug bastelt man sich mit dem ersten Exemplar selber: Muskelfleisch aus der Schale picken, dann mit dieser jetzt freien Muschelzange alle weiteren Muscheln aus ihren Gehäusen zwicken.
Den Sud unbedingt zum Schluss noch mit Weissbrot auftunken.

Quelle: „Das erste Mövenpick Kochbuch“, Südwest Verlag

Advertisements
Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: