Skip to content

Spinatwähe mit Geissenfrischkäse – so fluffig und so lecker

15/06/2014

SpinatquicheSpinatwähe mit Geissenfrischkäse

500 g Blattspinat frisch oder 200 g tiefgekühlt
200 g Geissenfrischkäse
270 g Blätterteig ausgewallt (rund 33 cm)
4 Eier
2 dl Milch
4 dl Rahm
1 Knoblauchzehe
Meersalz, schwarzer Pfeffer aus der Mühle
Muskatnuss, frisch gerieben
100 g Gruyère, grob gerieben

1 Backblech (rund 26-28 cm)
Butter für das Blech

Den Spinat in reichlich kochendem Wasser 1 Minute blanchieren. Abschütten und gut ausdrücken, damit er möglichst wenig Flüssigkeit enthält. Tiefkühlspinat auftauen lassen. Mit Salz und Pfeffer gut würzen.

Das Kuchenblech mit etwas Butter einfetten und mit dem Blätterteig auslegen. Mit einer Gabel Löcher in den Teigboden stupfen.

Die Eier in einer Schüssel verrühren und mit Milch, Rahm, Salz, Pfeffer, wenig Muskat und gepresstem Knoblauch vermischen. Geissenfrischkäse und Spinat gleichmäßig auf dem Teigboden verteilen und mit der Rahmsauce bedecken. Geriebenen Gruyère darüberstreuen und die Wähe 50 Minuten im auf 170 Grad vorgeheizten Ofen backen.

Tipp
Kann gut vorgebacken werden. Kurz vor dem servieren noch einmal in den heissen Ofen schieben.

Advertisements
Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: