Skip to content

Mezze-Wohlfühloase mit Baba Ganoush, Hummus, Joghurt und Fladenbrot

31/08/2014

mezzeBaba Ganoush – Auberginenpüree
2 Auberginen
2 grosse Knoblauchzehen, gepresst
3 EL Tahini (Sesampaste)
1 Zitrone, nur Saft
3 EL Olivenöl
Meersalz, schwarzer Pfeffer aus der Mühle
Harissa oder Cayennepfeffer, nach belieben
1 Bund glattblättrige Petersilie, fein gehackt
3 EL Natur-Joghurt, griechisch oder türkisch

Den Backofen auf 220 Grad vorheizen. Die Auberginen mit einem spitzen Messer ein paar Mal einstechen und auf ein mit Backpapier belegtes Blech setzen. Die Auberginen ca. 30 Minuten backen bis sie ganz weich sind und die Haut fast schwarz ist. Die noch warmen Auberginen halbieren und das Fruchtfleisch mit einem Löffel aus der Schale schaben. In eine Schüssel geben und mit einer Gabel gut zermusen. Nacheinander Knoblauch, Tahinipaste, Zitronensaft, Olivenöl, Salz und Pfeffer beifügen und jedes Mal gut vermischen.

Petersilie mit dem Joghurt unter die Auberginenpaste mischen. Wenn nötig nachwürzen. Wünscht man eine leichte Schärfe, kann man sie auch mit etwas Harissa oder Cayennepfeffer würzen.

Hummus
1 Dose (400 g) Kichererbsen
2 EL Tahini (Sesampaste)
1 Zitrone, nur Saft
3 EL Olivenöl
2 Knoblauchzehen, gepresst
Meersalz
1 Prise Ras el Hanout

Kichererbsen abgiessen (dabei die Flüssigkeit auffangen und auf die Seite stellen). Kichererbsen, Tahini, Zitronensaft, Knoblauch und Olivenöl mit einem Stabmixer pürieren. Falls die Konsistenz zu dick ist, ein bisschen Dosenflüssigkeit dazu geben, bis das Hummus eine cremige Konsistenz hat. Mit Salz abschmecken.

Das fertige Hummus noch zwei Stunden ruhen lassen. Vor dem servieren mit etwas Olivenöl und mit Ras el Hanout berieseln

Rotes Hummus
1 Dose (400 g) Kichererbsen
2 EL Tahini (Sesampaste)
1 Zitrone, nur Saft
3 EL Olivenöl
2 Knoblauchzehen, gepresst
2 EL Tomatenpüree
4 getrocknete Tomaten, fein Würfeln
Meersalz
Cayennepfeffer oder Sumach

Kichererbsen abgiessen (dabei die Flüssigkeit auffangen und auf die Seite stellen). Kichererbsen, Tahini, Zitronensaft, Knoblauch, Tomatenpüree und Olivenöl mit einem Stabmixer pürieren. Falls die Konsistenz zu dick ist, kann man ein bisschen Dosenflüssigkeit dazu geben, bis das Hummus eine cremige Konsistenz hat. Getrocknete Tomatenwürfeli darunterziehen und mit Salz abschmecken.

Das fertige Hummus noch zwei Stunden ruhen lassen. Vor dem servieren mit etwas Olivenöl und mit Cayennepfeffer oder Sumach besprenkeln.

Joghurtdip
1-2 Becher Natur-Joghurt, griechisch oder türkisch
Olivenöl

Joghurt nach belieben mit Gewürzen mischen, z.B. schwarzer Pfeffer, Schnittlauch etc. Mit Olivenöl berieseln.

Servieren

Baba Ganoush, Hummus und Joghurtdip zusammen mit Gurken, Tomaten, hartgekochten Eiern, Oliven, Feta und viel Fladenbrot servieren. Dazu trinkt man Schwarztee.

Advertisements
Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: