Skip to content

Thurgauer Stupfete – fast in Vergessenheit geraten

03/12/2014

StupfisStupfete

1 kg kleine Kartoffeln, fest kochende Sorte
200 g Halbhart-Käse (Tilsiter, Appenzeller, Bündner Bergkäse, Raclette, Tête de Moine, Vacherin Fribourgeois, Mutschli etc.)

Stupfsauce
2 braune Zwiebeln
Butter zum Andünsten
1 EL Mehl
2 dl Apfelessig
2 dl Sonnenblumenöl
Alpensalz, schwarzer Pfeffer aus der Mühle
1 grosser Bund frische gemischte Salatkräuter (Schnittlauch, glattblättrige Petersilie, Dill, Basilikum, Liebstöckel etc.)

Ca. 1 Liter Wasser aufkochen. Kartoffeln mit der Schale in ungesalzenem Wasser ca. 25 Minuten sieden. Kartoffeln abtropfen und warm stellen.

Zwiebel schälen und in feine Würfel hacken. In einer Pfanne die Butter erhitzen und die Zwiebelstücke darin glasig dünsten. Mehl darüber stauben, kurz mitdünsten, umrühren und mit Essig ablöschen. Pfanne vom Herd nehmen und das Öl untermengen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Sauce auskühlen lassen.

Kräuter waschen, trockenschütteln, hacken und in die ausgekühlte Sauce rühren. Die Sauce in Schalen auf den Tisch stellen.

Den Käse in Stengeli oder mundgerechte Würfel schneiden und auf eine Platte legen. Die heissen Kartoffen geschält oder ungeschält in mundgerechte Stücke schneiden und ebenfalls auf einer Platte anrichten.

Käse- und Kartoffelstücke in die Zwiebel-Kräuter-Sauce stupfen und geniessen.

Advertisements
Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: