Skip to content

Knusper-Fischstäbli und Knusper-Pommes mit Blitz-Mayonnaise

16/04/2015

Fisch&ChipsFischstäbli & Pommes frites

Pommes frites aus dem Ofen
1 kg fest kochende Kartoffeln, mit der Schale in Schnitze schneiden
8 EL Erdnussöl
Alpensalz

Kartoffelschnitze im kalten Wasser gründlich spülen dann mit einem Küchentuch gut trocknen. Öl in einer Bratpfanne erhitzen. Pommes portionenweise ca. 4 Minuten rundum knusprig braten, leicht salzen und auf einem mit Backpapier belegten Backblech verteilen. 30 Minuten in der Mitte des auf 180 Grad vorgeheizten Ofens fertig backen.

Fischstäbli
8 EL Erdnussöl (oder das Pommesöl verwenden)
800 g Kabeljaufilets oder Skrei (Winterkabeljau)
Mehl
2 Eier
Panko (Japanische Brotkrummen – gibts im Coop)
Meersalz, schwarzer Pfeffer aus der Mühle
Chiliflocken

Das Fischfilet in ca. 2 cm breite Stücke (Fischstäbli) schneiden und mit Salz und Pfeffer würzen. Panko in einem Teller mit Chiliflocken würzen. Eier in einem weiteren Teller verquirlen. Das Mehl in einen dritten Teller geben. Fischstäbli zuerst im Mehl, dann im Ei wenden und anschliessend mit Panko panieren. Panade gut an drücken. Öl in einer Bratpfanne erhitzen. Fischstäbli ca. 4 Minuten rundum knusprig braten.

Blitz-Mayonnaise
1 frisches Bio-Ei
1 Knoblauchzehe, gepresst
1 EL Dijonsenf
2,5 dl Sonnenblumenöl
Alpensalz, schwarzer Pfeffer aus der Mühle
1 EL frisch gepressten Zitronensaft
Tabasco nach belieben

Zutaten bis und mit Öl genau in der genannten Reihenfolge (wichtig: Ei zuerst) in den Mixbecher kippen. Stabmixer bis zum Boden reinstecken. Anschalten und dann – Achtung – nicht zu hastig, sondern schön langsam – den Mixstab nach oben ziehen. Das dauert ca. 5 Sekunden. Den frisch gepressten Zitronensaft beigeben, mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit paar Tabascotröpfchen der Mayo ein bisschen „Leben“ einhauchen.

Tatarsauce
1 Portion Blitz-Mayonnaise (siehe oben)
1 EL Weissweinessig
1 Gewürzgurke, in Würfeli
1 Ei, hart gekocht, in Würfeli
1 EL Kapern
1 Schalotte, fein gehackt
1 Handvoll Schnittlauch, fein geschnitten
Alpensalz, schwarzer Pfeffer aus der Mühle

alles gut vermischen, würzen und bis zum Servieren kühl stellen.

Currysauce
1 Portion Blitz-Mayonnaise (siehe oben)
100 griechisches Naturejoghurt
1-2 EL Madras-Curry
Alpensalz nach Bedarf

alles gut vermischen, würzen und bis zum Servieren kühl stellen.

 

 

Advertisements
2 Kommentare
  1. auch hallo – musst du auf jeden Fall ausprobieren – gelingt garantiert – fertig in 5 Sekunden – aber aufgepasst, alle zutaten müssen Zimmertemperatur haben….leckere Grüsse

    Gefällt mir

  2. Hallo lillyson

    Mit Fertigmayo kann man mich jagen! Die Blitzmayo habe ich gerade letzte Woche im WDR gesehen. Muss ich auch mal ausprobieren 🙂

    Liebe Grüsse

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: