Skip to content

Sardinen-Pâté

15/06/2015

Ein ideales Rezept für alle, die ganze Sardinen aus der Dose nicht sehr appetitlich finden. Mit guter Butter, Meersalz, reichlich schwarzem Pfeffer und Zitronensaft vermengt ergeben sie eine echte Köstlichkeit … noch ein paar Schnittlauchröllchen, rote Zwiebeln oder Kapern dazu, und schon ist man im lukullischen Himmel.

SardellenbutterSardinen-Pâté

100 g weiche Butter
125 g Sardinen in Olivenöl (Abtropfgewicht 90 g)
½ Bio-Zitrone, fein abgeriebene Schale und Saft
1 Handvoll frische Schnittlauchröllchen
Meersalz, schwarzer Pfeffer aus der Mühle

und nach belieben
Kapern, gehackte Schalotte oder rote Zwiebel, Piment d’espelette

Die Butter in eine Schüssel geben. Die Sardinen abtropfen lassen und zur Butter geben. Mit einer Gabel sorgfältig zerdrücken und vermengen. Zitronenschale und -saft, Schnittlauch, Salz und Pfeffer einarbeiten. Abschmecken. Nach Belieben Kapern, Schalotten oder rote Zwiebel unterrühren. Die Sardinenbutter in eine kleine Servierschale füllen oder auf ein Stück Backpapier geben, zu einer Rolle formen und kalt stellen.

Mit frischem, knusprigem Brot servieren.

Advertisements
Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: