Skip to content

Roastbeef mit Yorkshire Pudding (Popover) und Gorgonzolasauce

05/10/2015

roastbeef1Roastbeef mit Yorkshire Pudding (Popover) und Gorgonzolasauce


Yorkshire PuddingYorkshire-Pudding mit Salbei
150 g Mehl
1/2 TL Sel des Alpes
4 Eier
3,5 dl Milch
1 Handvoll frische Salbeiblätter, fein gehackt
80 g Bratbutter-Crème

Backofen auf 220 Grad vorheizen. Mehl, Salz, Eier, Milch und Salbeiblätter verrühren und zu einer homogenen Masse verbinden.
Die Bratbutter in einer 12er-Muffinform in die Förmchen verteilen (pro Förmchen ca 1 TL) und für 12 Minuten in die Mitte des vorgeheizten Backofens schieben.
Das Blech vorsichtig herausnehmen und sofort die Puddingmasse in die Förmchen verteilen. Das Blech nochmals in den Backofen schieben und 20 Minuten goldbraun fertig backen.

Popover

 

Gorgonzola-Sauce
2,5 dl Rahm
200 g Gorgonzola (dolce oder piccante)
Sel des Alpes, schwarzer Pfeffer aus der Mühle
Muskat

Rahm in einer Pfanne aufkochen, Gorgonzola beigeben und glatt rühren. Nach belieben würzen. Heiss servieren.

 

Roastbeef nach Schuhbecks Methode
800 g Roastbeef
Sel des Alpes, schwarzer Pfeffer aus der Mühle
Bratbutter

Das Fleisch etwa 1 Stunde vor Bratbeginn aus dem Kühlschrank nehmen.
Den Backofen auf 120 Grad vorheizen, dabei ein Backblech mit aufgelegtem Rost auf die mittlere Schiene schieben.
Die Fettschicht vom Roastbeef rautenförmig einschneiden, dabei die Silberhaut so gut es geht mit einschneiden. Das Fleisch kräftig salzen und pfeffern.
Eine Bratpfanne erhitzen, die Bratbutter darin schmelzen lassen und das Fleisch von allen 6 Seiten kräftig anbraten (jeweils etwa 2 Minuten).
Das Fleisch auf den Rost in den Backofen legen, ein Fleischthermometer einstechen, die Türe des Backofens mit einem Kochlöffel einen Spalt offen halten.
Das Fleisch bis zu einer Kerntemperatur von 55 Grad braten (das dauert etwa 2 Stunden).
Den Backofen ausschalten und das Fleisch darin vor dem Anschneiden noch etwa 20 Minuten ruhen lassen.

Das Roastbeef in dünne Scheiben schneiden und auf vorgewärmten Tellern mit den Popovers und der Gorgonzolasauce servieren.

Advertisements
Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: