Skip to content

Schnelle Limettencrème – passt wunderbar für die Festtage

19/12/2015

Für die­ses Des­sert braucht es weder Gelier- noch Bindemittel, da der Limet­ten­saft den Job erle­digt. Gibt man ihn in gezu­cker­ten, auf­ge­koch­ten Rahm und stellt das Ganze dann kalt, wird wie durch Magie eine Crème mit genau der rich­ti­gen Kon­sis­tenz dar­aus: nicht geron­nen oder erstarrt, nicht dünn­flüs­sig oder mit einer wab­be­li­gen Pud­ding­haut oben­drauf, son­dern kühl und crèmig und erfri­schend auf der Zunge zer­ge­hend.

LimettencremeSchnelle Limet­ten­crème

5 dl Vollrahm
110 g weis­ser Kristallzucker
4 Limet­ten
frische Minzblättchen

Limet­ten heiss waschen und abtrock­nen. Von 3 Limetten die Schale mit einer Microplane fein abraffeln. Alle 4 Limet­ten aus­pres­sen und exakt 1 dl Saft abmessen. Rahm und Zucker in einer gros­sen Pfanne auf­ko­chen und genau drei Minu­ten kochen lassen. Vom Herd neh­men. Den Limet­ten­saft und 2/3 vom Abrieb zuge­ben, umrüh­ren und etwas abküh­len lassen. Auf vier oder sechs Glä­ser ver­tei­len. Min­des­tens zwei Stun­den im Kühl­schrank fest und cre­mig wer­den lassen. Mit Minz­blätt­chen und dem rstlichen Abrieb gar­nie­ren. Kühl servieren.

Tipp
Eine grosse Pfanne nehmen: Der Rahm kocht sehr stark auf. Das Rezept funk­tio­niert auch mit Zitronen.

Advertisements

From → Desserts, Leckereien

Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: